2 Jahre nach der U-Haft (8.3.2018)

ralphAnbei einen kurzen Text, den ich euch nicht vorenthalten will.
Ich wurde von einem lieben Menschen daran erinnert, dass es heute schon zwei Jahre her ist, als ich aus der U-Haft entlassen wurde.
Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal bei allen bedanken, die zu dieser Zeit und auch bis jetzt, mich und Silvi unterstützt haben! Gemeinschaft ist mehr als nur ein Wort und ihr habt dies bewiesen.

Solange Kameraden, Freunde und Familie zu einem stehen, kann einem dieses System nicht brechen. Es geht immer vorwärts und nie zurück!
Das Urteil ist mittlerweile gesprochen und die Revision eingelegt. Daran kann man nichts ändern und nur abwarten. Jedenfalls keine Sache, weshalb man den Kopf in den Sand stecken sollte, denn einzig und alleine der aufrichtige Wille zählen. Noch sitzen sie eben am längeren Hebel. Betrachtet man die Weltgeschichte, wird auch dies irgendwann nur eine kurze Epoche in der Weltenzeit gewesen sein.

Deshalb:
Auf die Zukunft der Kameradschaft!
Auf die Zukunft der Freunde und Familie!
Auf die Zukunft unserer Bewegung!
Jeder von uns weiß, dass am Ende nur ein einziges Ziel steht und solange auch nur einer von uns atmen kann, gilt es seine gesamte Kraft und seinen Mut für dieses Ziel einzusetzen und Opfer zu bringen!

Abschließen möchte ich mit der Erinnerung, dass auch jetzt immer noch sehr viele Kameraden in Kerkerhaft sitzen. Zeigt euch solidarisch mit ihnen. Auch ein paar einfache Zeilen sind dort wie ein Lichtblick in der Dunkelheit.

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.