Meinungsfreiheit verteidigen! – Kommt alle am Donnerstag zum Bielefelder Dissidenten-Prozeß gegen Sascha Krolzig!

2018-01-30-Meinungsfreiheit-01

Im dritten Anlauf soll am kommenden Donnerstag, den 22. Februar, vor dem Amtsgericht Bielefeld der Dissidenten-Prozeß gegen den NRW-Landesvorsitzenden von DIE RECHTE, Sascha Krolzig, starten. Der Vorwurf lautet auf „Volksverhetzung“ und „Beleidigung“. Im August 2016 wurde über die Netzseite des DIE RECHTE-Kreisverbandes Ostwestfalen-Lippe der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Herford-Detmold, Matitjahu Kellig, öffentlich kritisiert und unter anderem als „frech“ bezeichnet (zum ausführlichen Hintergrund siehe Verweisliste unten).

Ein bekannter Oppositionspolitiker, der Kritik an dem Vorsitzenden einer Jüdischen Gemeinde übt? Herr Staatsanwalt, übernehmen Sie! Was seit dem August 2016 alles passiert ist, spottet wahrlich jeder Beschreibung: Eine mehrere hundert Seiten dicke Ermittlungsakte, Berichte in den Zeitungen, in Funk und Fernsehen und ein völlig außer Rand und Band geratener Rechtsbeistand Thomas Walther, der die Justiz im Auftrag von Matitjahu Kellig mit ellenlangen, sachfremden Elaboraten geradezu überschüttet.

In den letzten Wochen passierten weitere, schier unglaubliche Vorfälle rund um diesen Prozeß, die am kommenden Donnerstag sowie im Rahmen unserer Berichterstattung noch erörtert werden. Nur schonmal so viel: Anscheinend wurde hinter den Kulissen eifrig daran gestrickt, Krolzig für seine kritischen Aussagen nicht nur ins Gefängnis zu werfen, sondern ihn auch über viele Jahre oder sogar Jahrzehnte finanziell komplett zu ruinieren. Dem hat das Gericht erst einmal Einhalt geboten – ein vorsichtig positives Zeichen, daß das Amtsgericht am Donnerstag kein politisches, sondern ein juristisches Urteil sprechen wird, das nach Lage der Dinge nur auf Freispruch lauten kann.

Kommt am Donnerstag, den 22. Februar 2018 um 8.30 Uhr zum Amtsgericht Bielefeld, Gerichtsstraße 6, 33602 Bielefeld, 4. Etage, Sitzungssaal 4089 – Meinungs- und Redefreiheit verteidigen – Schluß mit der Verfolgung von Dissidenten und Regimekritikern!

Zwecks gemeinsamer Anreise wird es einen Vorabtreffpunkt in Bielefeld geben – Auskunft erteilen die bekannten lokalen und regionalen Ansprechpartner!

Weitere Artikel zu diesem Thema:
13.12.2017: Dritter Anlauf im Bielefelder Dissidenten-Prozeß: Kommt am 22. Februar 2018 zum Amtsgericht Bielefeld!
16.11.2017: Bielefelder Dissidenten-Prozeß fand heute nicht statt – Neuer Termin wird noch bekanntgegeben!
12.11.2017: Zahlreiches Erscheinen erwünscht: Bielefelder Dissidenten-Prozeß gegen Sascha Krolzig am 16. November 2017, 8.30 Uhr, Amtsgericht Bielefeld!
25.09.2017: Neues zum Bielefelder Dissidenten-Prozeß am 16. November
04.09.2017: Wichtig: Bielefelder Dissidenten-Prozeß gegen Sascha Krolzig findet Donnerstag nicht statt / Neuer Termin im November!
18.08.2017: Showdown in Bielefeld: DIE RECHTE OWL vs. Jüdische Gemeinde Herford-Detmold am 7. September 2017, 11 Uhr, Amtsgericht Bielefeld
09.03.2017: Schlechter Verlierer: Juden-Funktionär Matitjahu Kellig stänkert weiter gegen DIE RECHTE
25.08.2016: Getroffene Hunde bellen: Jüdische Gemeinde zeigt DIE RECHTE OWL an
19.08.2016: Staatsfunk, Linke und Jüdische Gemeinde hetzen gegen Verleger

Quelle: DIE RECHTE – Kreisverband Ostwestfalen-Lippe

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.